Hauptstandort:

Radiologie Ansbach

    Brauhausstraße 17
    91522 Ansbach
    Filialpraxis:

Radiologie Ansbach

    Heilsbronner Str. 44
    91564 Neuendettelsau
    Standort II

Radiologie Rothenburg/T.

    Bahnhofstraße 15
    91541 Rothenburg ob der Tauber
Radiologie Ansbach

 
Radiologie Ansbach

 
Radiologie Ansbach

Der Weg von der erfolgreichen Einzelpraxis hin zu einer modernen, innovativen Überörtlichen Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin.

Am 01. April 1982 gründete Herr Dr. med. Reinhard Giesecke seine radiologische Praxis am Johann-Sebastian-Bach-Platz in 91522 Ansbach. Diese wurde bis Ende 1993 als Einzelpraxis geführt.

Seit November 1993 betreiben Herr Dr. med. Reinhard Giesecke und Herr Dr. med. Norbert Friedel eine Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin in einem Geschäfts- und Ärztehaus in der Brauhausstrasse 17, 91522 Ansbach.

Hiermit war die 'RADIOLOGIE ANSBACH' geboren.


Von Anfang an war es unser Ziel, die 'Radiologie Ansbach' und ihre Praxisabläufe einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu unterwerfen. Wir arbeiten nach dem Prinzip eines modernen Qualitätsmanagements.

Im Jahr 2002 haben wir mit Herrn Dr. Hans-Jürgen Bair eine fachübergreifende Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin gegründet.

Seit 2002 gehört im Rahmen einer Kooperationsgemeinschaft die Radiologische Praxis Rothenburg, welche selbständig von Herrn Dr. med. Henrik Puls betrieben wird, zu unserer fachübergreifenden Gemeinschaftspraxis.

Am 01.07.2009 wurde unser MedizinischesVersorgungsZentrum unter der Leitung von Herrn Dr. med. Reinhard Giesecke und Herrn Dr. med. Norbert Friedel ins Leben gerufen.

Seit Ende 2009 betreiben wir eine Filiale mit eigenem Kernspintomographen (MRT) in Neuendettelsau (Clinic Neuendettelsau).

In 2015 wurde das Medizinische Versorgungszentrum aus zulassungsrechtlichen Gründen in eine überörtliche Gemeinschaftspraxis mit Herrn Dr. med. Henrik Puls in Rothenburg umstrukturiert.

Herr Dr. med. Reinhard Giesecke und Herr Dr. med. Norbert Friedel haben zum 31.12.2015 auf Ihre kassenärztliche Zulassung verzichtet und sind als Gesellschafter der Gemeinschaftspraxis ausgeschieden.





Radiologie Ansbach unter neuer Leitung


Neuer Gesellschafter der Überörtlichen Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin Ansbach - Rothenburg am Hauptsitz Ansbach ist seit 01.01.2016 Herr Dr. med. Wolfgang Gelmetti, Facharzt für Diagnostische Radiologie.

Nach Übertragung der Kassenarztsitze auf die neue Gesellschaft, wurde mit zulassungsrechtlich 2 vollzeitangestellten Ärzten weniger in Ansbach die Untersuchungszeit am 3T MRT um einen vierten Spätdienst (17-21 Uhr) in der Woche erweitert. Das Abrechnungsvolumender ÜBAG konnte nicht nur gehalten, sondern bis 2019 sogar kontinuierlich gesteigert werden.

Seit 2016 besteht eine Kooperation der ÜBAG mit der Gesellschaft für Prostatadiagnostik (GfP) in Ansbach, für die wir digitale 3-D-Modelle der Prostata mit Befundmarkierung für die TRUS-3D-Fusionsbiopsie der Prostata an einer speziellen Workstation anfertigen. Eine Beurteilung der Praktikabilität dieses Verfahrens in der niedergelassenen Praxis und deren klinische Wertigkeit anhand einer Fallserie mit 250 Fällen wurden urologischerseits mit unserer Beteiligung in der Fachzeitschrift URONEWS veröffentlicht (URONEWS 04/2016 und 01/2019).

In 2017 und 2018 wurden im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung das RIS (Radiologie-Informationssystem) der Praxis weiter ausgebaut inklusive eines digitalen Terminplaners und digitalen Fax. Der Schreibdienst wurde eingestellt und seit 08/2017 durch die digitale Spracherkennung für die Ärzte ersetzt.

Radiologie Ansbach
Radiologie Ansbach

 
Alle Praxisabläufe wurden geprüft, optimiert, teils neu organisiert oder eliminiert. Sämtliche Dokumente der Patienten und überweisenden Ärzte sowie eingehende Rechnungen werden eingescannt und stehen sofort digital zur Weiterverarbeitung an verschiedenen Arbeitsplätzen zu Verfügung. Karteikarten verbleiben zur Aufbewahrung im Archiv.
In 2019 erfolgte auch die technische Anbindung an die Telematik-Infrastruktur.

Seit 2019 wird die Radiologie Ansbach von eine professionellen spezialisierten überregionalen Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft betreut, die die Gesellschafter auch bei der Wahrnehmung sämtlicher arbeitgeberischer Aufgaben und Pflichten unterstützt.

Die Zertifizierungen im Rahmen eines Qualitätsmanagementprogramms des TÜV Süd wurden fortgeführt.

In 2018 und 2019 wurden MRT-Bilddaten von Patienten mit Multiple Sklerose im Rahmen eines fremdfinanzierten Projekts mit Einverständnis der Patienten und zuweisenden Ärzte extern über eine verschlüsselte Datenleitung zusätzlich quantitativ mit künstlicher Intelligenz ausgewertet.

In 04/2019 bis 03/2020 wurden in nur 12 Monaten aufgrund steigender Kosten für Wartungsverträge und Reparaturen, dem Wirtschaftlichkeitsgebot, den Chancen des technischen Fortschritts und der digitalen Anbindung an die künstliche Intelligenz neue Großgeräte installiert und die Untersuchungsräume renoviert, die zugeordneten Wartebereiche teils renoviert oder neu möbliert.

Seit 2020 ist die ÜBAG organisatorisch, in der EDV, bezüglich alle Untersuchungsgeräte und im Management inklusive der Rolle als Arbeitgeber auf modernsten Stand und für die Zukunft gut aufgestellt.

Radiologie Ansbach - Wartebereich CT / MRT Radiologie Ansbach - Wartebereich CT / MRT Radiologie Ansbach - Wartebereich CT / MRT Radiologie Ansbach - Wartebereich CT / MRT Radiologie Ansbach - Wartebereich CT / MRT

 

Radiologie Ansbach - am Brückencenter

0981 - 488 08 - 0