Entwicklungsgeschichte


Radiologie Ansbach
Radiologie Ansbach
Anmeldung der Radiologie Ansbach
Der Weg von der erfolgreichen Einzelpraxis hin zu einer modernen, innovativen überörtlichen Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin.

Am 01. April 1982 gründete Herr Dr. med. Reinhard Giesecke seine radiologische Praxis am Johann-Sebastian-Bach-Platz in 91522 Ansbach. Diese wurde bis Ende 1993 als Einzelpraxis geführt.

Seit November 1993 betreiben Herr Dr. med. Reinhard Giesecke und Herr Dr. med. Norbert Friedel eine Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin in einem Geschäfts- und Ärztehaus in der Brauhausstrasse 17, 91522 Ansbach.

Hiermit war die 'RADIOLOGIE ANSBACH' geboren.

Von Anfang an war es unser Ziel, die 'Radiologie Ansbach' und ihre Praxisabläufe einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu unterwerfen. Wir arbeiten nach dem Prinzip eines modernen Qualitätsmanagements.

Im Jahr 2002 haben wir mit Herrn Dr. Hans-Jürgen Bair eine fachübergreifende Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin gegründet.

Seit 2002 gehört im Rahmen einer Kooperationsgemeinschaft die Radiologische Praxis Rothenburg, welche selbständig von Herrn Dr. med. Henrik Puls betrieben wird, zu unserer fachübergreifenden Gemeinschaftspraxis.

Am 01.07.2009 wurde unser MedizinischesVersorgungsZentrum unter der Leitung von Herrn Dr. med. Reinhard Giesecke und Herrn Dr. med. Norbert Friedel ins Leben gerufen.

Seit Ende 2009 betreiben wir eine Filiale mit eigenem Kernspintomographen (MRT) in Neuendettelsau (Clinic Neuendettelsau).

In 2015 wurde das Medizinische Versorgungszentrum aus zulassungsrechtlichen Gründen in eine überörtliche Gemeinschaftspraxis mit Herrn Dr. med. Henrik Puls in Rothenburg umstrukturiert.

Herr Dr. med. Reinhard Giesecke und Herr Dr. med. Norbert Friedel haben zum 31.12.2015 auf Ihre kassenärztliche Zulassung verzichtet und sind als Gesellschafter der Gemeinschaftspraxis ausgeschieden.

 

Radiologie Ansbach unter neuer Leitung

Neuer Gesellschafter der Überörtlichen Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin Ansbach - Rothenburg am Hauptsitz Ansbach ist seit 01.01.2016 Herr Dr. med. Wolfgang Gelmetti, Facharzt für Diagnostische Radiologie.
Auf den zweiten radiologischen Kassenarztsitz in Ansbach, ist Frau Dr. med. Hella Loheit, Fachärztin für Diagnostische Radiologie zugelassen.
Herr Dr. med. Hans-Jürgen Bair betreibt weiterhin die Nuklearmedizin in der Gemeinschaftspraxis in Ansbach.

Frau Dr. med. Hella Loheit ist nach Absolvierung ihrer Weiterbildung am Klinikum Ansbach seit 2008 als angestellte Fachärztin im MVZ und in der Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin in Ansbach tätig. Sie deckt nahezu das gesamte Untersuchungsspektrum der Diagnostischen Radiologie ab und hat die multiparametrische MRT der Prostata mit der 3 Tesla MRT in der Radiologie Ansbach etabliert.

Herr Dr. med. Wolfgang Gelmetti war ebenfalls zuvor von 2001 bis 2004 und seit dem 01.08.2013 als angestellter Facharzt in der Radiologie Ansbach tätig.
Dr. med. Wolfgang Gelmetti verfügt als neuer Gesellschafter über eine insgesamt 27-jährige Berufserfahrung als Arzt, davon 25 Jahre in der Radiologie. Er absolvierte 11 Jahre an Universitätskliniken, darunter 5 Jahre Weiterbildungen in der allgemeinen Radiologie und 6 Jahre als Facharzt. Von 2006 bis 2009 absolvierte er 3 Jahre Weiterbildung in der Neuroradiologie an einer der größten neuroradiologischen Universitätskliniken Europas inklusive Epilepsiezentrum.

Neben der Neuroradiologie lag sein Tätigkeitsschwerpunkt an den Kliniken in der onkologischen Diagnostik, in der Diagnostik des Abdomens und des muskuloskelettalen Systems, daneben auch in der pneumologischen Diagnostik und der Kinderradiologie sowie insbesondere auch in der pädiatrischen (Kinder-) Neuroradiologie.
Herr Dr. med. Wolfgang Gelmetti verfügt über insgesamt 5 Jahre Erfahrung in der Akutdiagnostik für eine 'stroke-unit' (Schlaganfall-Einheit) sowie 3 Jahre mit der MRT als führende Methode im Notfall-, Nacht- und Wochenenddienst an einer Universitätsklinik.
Darüber hinaus arbeitete Herr Dr. med. Wolfgang Gelmetti 12 Jahre in unterschiedlichen radiologischen Praxen, neben Ansbach auch in Wiesbaden (1999 bis 2001), in München (2010 bis 2013) und mit eigenem Kassenarztsitz in einer Gemeinschaftspraxis in Dortmund (2005 bis 2006). Dabei konnte er auch Erfahrungen in unterschiedlichen Organisationsstrukturen des ambulanten Sektors sammeln.
Zwischen 2009 und 2013 war Herr Dr. med. Wolfgang Gelmetti 4 mal auf der Liste der Preisträger des Deutschen Röntgenkongresses der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG) vertreten, mit einem 1. Preis in 2010, einem 2. Preis in 2013 und mit je einem 3. Preis in 2009 und 2012.

 

Unabhängige Praxis

Die Gesellschafter der überörtlichen Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin Ansbach - Rothenburg legen ausdrücklich Wert auf die Feststellung, dass es sich auch weiterhin um eine - von zugelassenen Vertragsärzten und Inhabern geführte, unabhängige Praxis handelt. Wir sind weder Mitglied in einem Radiologie-Netz, noch Teil eines Praxis-Verbundes.
Auf diese Weise können wir unabhängig und individuell auf die Anforderungen und Bedürfnisse unserer Patienten und Zuweiser reagieren.

 

Qualitätsmanagement und personalisierte, radiologische Diagnostik

Merkmal der Radiologie Ansbach ist neben dem Prinzip eines modernen Qualitätsmanagements, eine personalisierte, radiologische Diagnostik. Auch wenn die radiologischen Untersuchungsmethoden und -techniken weitgehend standardisiert sind, so sind doch die Fragestellungen und Indikationen der Patienten unterschiedlich. Aufklärung der Patienten und Planung der Untersuchung durch den Arzt vor der Untersuchung ermöglichen ein individuelles Eingehen auf jeden unserer Patienten.

 

Medizintechnik auf modernstem Stand

In 2015 wurden neben dem Betrieb des High-Tech 3-Tesla-MRT in Ansbach neue Geräte der Premium-Klasse installiert: Ein 1,5 Tesla-MRT in der Filialpraxis in der Clinic Neuendettelsau mit besonders großer Gantry für klaustrophobe Patienten und ein neues, modernes Niedrigdosis-Spiral-CT in der Praxis in Rothenburg.

 

Service und Qualität

Dank der langen Öffnungszeiten unserer 3-Tesla-MRT-Abteilung in Ansbach (Mo. bis Do. von 07.00 - 21.00 Uhr,
Fr. von 07.00 - 16.30 Uhr) und unserer großen Untersuchungskapazität können wir Termine für dringliche Untersuchungen, für  Patienten der kooperierenden Einrichtungen und Selbstzahler wenn notwendig am selben
Tag, oder innerhalb von 1 bis 2 Tagen vergeben.